Mein Schreib-Workflow (Software)

Ich schreibe meine Lizentiatsarbeit in der hervorragenden Schreibumgebung Scrivener unter OS X.

Um die Arbeit zu setzen, etwa um sie jemandem als PDF zu schicken, bietet Scrivener die Möglichkeit, das Geschriebene im MultiMarkdownFormat zu exportieren, bzw. aus diesem gleich Code für das Satzsystem LaTeX zu generieren.

Genauer exportiere ich aus Scrivener nur den Text mit Markup, den ich in ein XeLaTeX-Rahmendokument einbinde, das die Gestaltung, den Zitierstil und einiges mehr regelt.

Aus der Literaturverwaltung Zotero exportiere ich die bibliografischen Daten für die Arbeit im BibTeX-Format. Auf diese Datei greift wiederum XeLaTeX über das biblatex-Paket zu (als Zitierstil verwende ich authortitle-dw aus dem Paket biblatex-dw).

Zum Entfernen von Ligaturen über Morphemgrenzen hinweg (siehe dazu den Artikel von Wikipedia zu Ligaturen) verwende ich das Perl-Programm rmligs. Alternativ ginge dies auch mit der Java-Anwendung DeLig (die teilweise auf rmligs basiert). Die Software Excalibur, die das eigentlich auch könnte, kann in der aktuellen Version 4.0.7 nicht mit UTF-8 umgehen.

Um die Gross- und Kleinschreibung der Abkürzungen «ebd.» und «ders.» richtig hinzukriegen (siehe den Thread zu diesem Problem, insbesondere die Antwort von Philipp Lehman) lasse ich noch einige reguläre Ausdrücke mit Perl über das von MultiMarkdown generierte Dokument laufen.

So sieht das Shell-Script am Ende aus:

#! /bin/sh
# usage: pimptex [Document.tex]

# Reine Zitat-Fussnoten in Footcite-Kommandos umwandeln
perl -p -i -e 's/\\footnote\{\\cite(\[[\S]*\]){0,1}(\{\S+\}){1}[\.]{0,1}\}/\\footcite$1$2/g' "$1"

# Zitate am Anfang von Fussnoten mit zusätzlichem Text grossschreiben
perl -p -i -e 's/(?<=\\footnote\{)\s*\\cite(\{|\[)/\\Cite$1/g' "$1"

# Zitate nach den Interpunktionszeichen «.;:!?» grossschreiben
perl -p -i -e 's/(?

# Anführungs- und Schlusszeichen
perl -p -i -e 's/«/\\enquote\{/g' "$1"
perl -p -i -e 's/»/\}/g' "$1"

# Halbgeviert- statt Geviert-Strich
perl -p -i -e 's/[-]{3}/\-\-/g' "$1"

# Bis-Strich
perl -p -i -e 's/([\d]+)\-([\d]+)/$1\-\-$2/g' "$1"

# Seitenverweise korrigieren
perl -p -i -e 's/(Seite|S\.)[\s]+\$\\backslash\$pageref\\\{([\S]+)\\\}/$1\ \\pageref\{$2\}/g' "$1"

# Ligaturen
rmligs "$1"

# Zeilen mit doppelten Wörtern anzeigen
egrep -i '\<([a-z]+) +\1\>' "$1"

Was fehlt noch?
Optimierung der regulären Ausdrücke, z. B. «Footciting» und Bis-Strich von römischen Seitenzahlen und Seitenbereichen, Gross- und Kleinschreibung von «Ebd.» und «Ders.» nach vollständigen Sätzen innerhalb von Anführungs- und Schlusszeichen, bessere Erkennung von Wortwiederholungen und verbesserte Performance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.